JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.
facebook 617x310

03. Feb 2014

Facebook in 10 Jahren? – Aktueller Stand und Prognosen

#Beitrag von Radio SF DRS: Gibt es Facebook auch in 10 Jahren noch? – Digital – Wissen – Schweizer Radio und Fernsehen

Zusammenfassend einige Kennzahlen aus dem Artikel

  • Zunahme der Mitgliederzahl 2013: 16% – Gesamte Mitgliederzahl 2013: 1,23 Milliarden Nutzer weltweit, die mindestens 1x pro Monat einloggen.
  • Zugriff über Smartphones und/oder Tablets: mehr als 2/3 der Benutzer
  • Wachstum Umsatz 2013: 55% – Gesamtumsatz 2013: 8 Milliarden Dollar
  • Wert der Facebook-Aktie: 2012 – 38 Dollar, zwischenzeitliches Tief – 18 Dollar, 2013 – 58 Dollar
  • Im 2013 zum ersten Mal mehr Einnahmen generiert über Werbung auf mobilen Geräten gegenüber klassischer Desktop Werbung.

Erfolgsfaktoren für Facebook

  • Viele Websiten und Apps erlauben den Zugriff direkt über das Facebook-Login. Das erspart den Nutzern mühsamens Merken von Benutzernamen und Passwort. Ich kann mich also bei Instagramm und Snapchat einloggen, ohne gleichzeitig auf Facebook aktiv zu sein.
  • Unternehmen und Institutionen stehen in Verbindung mit Ihren Kundinnen und Kunden über eine Facebook-Firmenseite und kommen schnell in Kontakt zu ihnen.
  • Mit der Verlagerung des Internet auf mobile Geräte baut Facebook sein mobiles Angebot immer stärker aus. Die weltweite Vernetzung ist immer mehr durchdrungen unabhängig von Ort, Zeit und Inhalt.

Mein Kommentar

Wer als Firma überlegt, den Webauftritt und die Unternehmenskommunikation zu aktualisieren, ist gut beraten, darüber nachzudenken, ob sich eine Facebook-Präsenz lohnt. Vorausgesetzt das Zielpublikum ist auf Facebook. Die Zahlen sprechen für sich.

Die Entwicklung Richtung mobile Geräte und Social Media Anwendungen hat Konsequenzen für die Internetnutzung im Alltag. Neben der Kommunikation muss auch die technische Ausstattung immer wieder neu aktualisiert werden: Auch die eigene Firmenwebsite soll auf mobilen Geräten gut lesbar sein, die Facebook-Firmenseite ist es jetzt schon.

Nicht nur Facebook darf den Anschluss nicht verpassen, sondern wir alle, die im Social Media Universum kommunizieren und Dienstleistungen anbieten.

 

 

RSS Feed